Udemy-Kurse in deinen Blog einbinden & 40 % Provision kassieren!

Udemy ist mit seiner Kurs-Bibliothek von über 40.000 Kursen, einer der führenden Anbieter in seiner Branche. Dabei wird Udemy auch immer häufiger in Deutschland genutzt. Sowohl von Kursteilnehmern, als auch von Dozenten, die dort ihre Kurse zur Verfügung stellen.

Wusstest du aber, dass du als Affiliate von Udemy 40 % Provision verdienen kannst? Ich bis vor kurzem auch nicht!

In Verbindung mit dem Plugin Online Learning Courses, welches es einmal in der kostenlosen und in der PRO-Version* gibt, lässt sich hier mit dem bewerben der Kurse, leichtes Geld verdienen.

Udemy-Kurse in deinen Blog einbinden und 40 % Provision verdienen!

Udemy bietet in seiner Bibliothek tausende Kurse für Kurs-Teilnehmer an und wird im deutschsprachigen Raum immer beliebter. Derzeit findest du bei Udemy noch überwiegend englischsprachige Kurse, jedoch kommen Monat für Monat immer mehr deutschsprachige Kurse hinzu. Sodass es sich bei einer sagenhaften Provision von 40 % auf alle Produkte lohnt, diese Kurse zu bewerben.

Damit du mit dem Udemy-Partnerprogramm auf deinem Blog bis zu 40 % Provision verdienen kannst, musst du dich im ersten Schritt als Affiliate bei Udemy registrieren. Das Udemy-Partnerprogramm läuft über den Anbieter Rakuten Affiliate Network, auf dem du dich für das Partnerprogramm registrieren musst.

Leider gab es bis jetzt für die Einbindung von Kursen via Affiliate-Links in einen Blog, keine komfortable Lösung. Das ist wahrscheinlich auch ein Grund dafür, wieso bisher so wenige von dem lukrativen Partnerprogramm, mit einer Provision von 40 % wussten. Florian, der Entwickler von dem bekannten Amazon Affiliate for WordPress Plugin* (AAWP) hat es geschafft, ein Plugin zu entwickeln, mit dem die Einbindung von Udemy-Kursen zum Kinderspiel wird.

Das Plugin steht dir in der kostenlosen Variante unter dem Namen Online Learning Courses zur Verfügung. Du findest es wie gewohnt im WordPress Plugin-Verzeichnis. Neben der kostenlosen Variante, gibt es das Online Learning Courses – Plugin auch in einer PRO-Version, welche dir einige Zusatzfunktionen für das Einbinden von Udemy-Kursen bietet.

Udemy WordPress-Plugin – Online Learning Courses

Die Nutzung des Udemy WordPress-Plugin erfolgt über verschiedene Shortcodes. So kannst du via Shortcode entweder einen Kurs einzeln oder mehrere Kurse auf einmal ausgeben lassen. Für die Anzeige mehrerer Kurse, stehen dir unterschiedliche Templates zur Verfügung. So einmal ein Template für die klassische Liste oder auch ein Template für die Anzeige als Grid.

Ausgabe über die Kurs-ID

Die Kurs-ID findest du am einfachsten, wenn du dir den Kurs aufgerufen hast und mit der Maus über den Button „Diesen Kurs Belegen“ fährst. Mit einem Rechtsklick kannst du dir hier die „Link-Adresse kopieren“ und anschließend z. B. in einen Editor einfügen und dir dort hinter „bold=“ die Kurs-ID raus kopieren.

Ausgabe als Grid mit der Funktion „Kurse-Suchen“ 

Mit diesem Shortcode kannst du nach ganz bestimmten Kursen suchen lassen. So habe ich in diesem Fall im Shortcode eingegeben, dass dieser nach Kursen suchen soll, die das Wort „Geld verdienen“ enthalten. Die Anzeige der Kurse habe ich hierbei auf 3 beschränkt.

Ausgabe als Liste mit der Funktion „Kurse-Suchen“

Außerdem stehen dir für die Kurs-Ausgaben 4 unterschiedlichen Styles zur Verfügung. Und das sind folgende:

  • Standard Style
  • Clean Style
  • Light Style
  • Dark Style

Je nach Bedarf kannst du den Shortcode für die Ausgabe von Listen um den Parameter orderby=“sales/trends/date“ erweitern. In diesem kannst du dann entweder die Bestseller, Trends oder Kurse nach Datum ausgeben lassen.

Konfiguration des Plugin Online Learning Courses

Um das Partnerprogramm von Udemy nutzen zu können, musst du dich zunächst bei Udemy als Affiliate registrieren. Die Registrierung erfolgt über das Affiliate-Netzwerk bzw. über den Anbieter Rakuten Linkshare.

Nach der erfolgreichen Registrierung musst du dich für das Udemy-Partnerprogramm im Affiliate-Netzwerk bewerben. Innerhalb kürzester Zeit solltest du dann für Udemy freigeschaltet werden. Damit du Udemy über deinen Blog nutzen kannst, erstellst du dir im Netzwerk einen Deeplink. Hierzu wählst du als Advertiser Udemy aus und gibst die URL ein, die du im Bild hierzu siehst.

Anschließend erhältst du zu deinem Konto eine sogenannte Publisher-ID, die du in den Einstellungen vom Plugin Online Learning Courses einfügen musst.

Rakuten Linkshare Deeplink Udemy

Um Kurse automatisch via Shortcodes einzubinden und anzeigen zu lassen, benötigst du noch eine API. Diese erstellst du dir ganz einfach in deinem Udemy-Account, in dem du einen API-Client anforderst. Nach dem der API-Client bestätigt wurde, findest du in deinem Account die Client-ID sowie das Client-Passwort.

Diese Daten fügst du anschließend in die API-Einstellungen des Plugin ein.

Udemy API anfordern

In den Allgemeinen Einstellungen kannst du außerdem einstellen, in welchem Intervall die Kurs-Daten aktualisiert werden sollen, ob du deine Links maskieren möchtest (PRO-Version), Titel-Zusätze nutzen oder auch das Click-Tracking (PRO-Version) einsetzen willst.

Einstellungen Plugin Online Learning Courses

Udemy-Plugin – Online Learning Courses PRO

Neben der kostenlosen Variante des Plugin, gibt es auch die kostenpflichtige Variante Online Learning Courses PRO*. Möchtest du das Plugin vorerst für nur eine Website nutzen, kostet es dich 19,00 €.

Das Plugin bietet dir viele verschiedene Möglichkeiten, Udemy-Kurse auf deinem Blog auszugeben und damit ganz leicht 40 % Provision zu verdienen. Du kannst aus unterschiedlichen Templates wählen oder ein eigenes CSS nutzen.

Für die Einbindung der einzelnen Kurs-Ausgaben in deinen Blog, stellt dir Florian auf seiner Seite eine ausführliche Dokumentation zur Verfügung.

Fazit

Mit dem Plugin Online Learning Courses ist es wirklich super einfach, als Affiliate von Udemy, Kurse in seinen Blog einzubinden. Bisher gibt es wirklich kein Plugin, welches so saubere und anschauliche Templates für die Ausgabe bereit hält.

Vor allem das Udemy-Partnerprogramm mit seinen 40 % Provision auf alle Produkte, macht das Ganze sehr interessant. Möchtest du Funktionen wie das Click-Tracking oder das Maskieren von Links nutzen, kannst du die PRO-Version zu einem günstigen Preis erwerben.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter von blogge4geld abonnieren!