WordPress für Anfänger – Lernen & Blog erstellen!

Gerade als WordPress-Anfänger und ohne Erfahrung stellt man sich sicher die Frage, wie und ob überhaupt die Möglichkeit besteht, sich ohne Erfahrung und Fachkenntnisse einen Blog oder eine Firmenwebsite zu erstellen.

Mit WordPress ist genau das möglich! Das Content-Management-System ist eine sehr benutzerfreundliche Software. Wie überall, braucht es natürlich auch hier seine Zeit, bis man sich in die Funktionen des Systems eingearbeitet hat. Als Ergänzung für WordPress-Anfänger, kann ich deshalb z. B. einen WordPress-Kurs empfehlen, bei dem man in die Software eingeführt wird. Solch einen Kurs findest du unter anderem auf bloggiraffe.de.

WordPress für Anfänger – Auf jeden Fall!

WordPress ist das meistgenutzte Content-Management-System auf dem Markt und zudem noch kostenlos. Aufgrund seiner Vielzahl von Nutzern finden Anfänger also auch zahlreiche Foren, auf denen ihnen geholfen wird und sie mit anderen WordPress-Nutzern in Kontakt treten können. Bei WordPress handelt es sich um eine sogenannte Open-Source-Software. Das heißt, der Code von WordPress ist für jedermann einsehbar und die Software kann von wirklich jedem kostenlos heruntergeladen und installiert werden.

Dein Content-Management-System kannst du mit Hilfe von Plugins auch stetig erweitern und dir so deine WordPress-Installation ganz simpel auf deine eigenen Bedürfnisse zuschneiden. Widgets bieten dir zum anderen die Möglichkeit, die Sidebar, den Header oder den Footer nach eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Einen Blog erstellen mit WordPress

Wer einen Blog mit WordPress erstellen möchte und dabei eine eigene individuelle URL bzw. einen eigen gewählten Domainnamen nutzen will, muss sich hierzu ganz einfach auf WordPress.org die Software herunterladen und diese bei einem Hosting-Anbieter seiner Wahl installieren. Die Besonderheit bei einem Blog liegt darin, dass fortlaufend neue Beiträge veröffentlicht werden, die chronologisch sortiert sind.

Der aktuellste Beitrag in einem Blog steht somit in aller Regel immer an erster Stelle. Aber mit WordPress lässt sich natürlich nicht nur ein klassischer Blog erstellen, auch das Erstellen einer modernen Firmenpräsenz im Internet ist mit WordPress möglich. So kann mit einem passenden WordPress-Theme eine sehr ansprechende Firmenwebsite entstehen.

Es liegt auf der Hand, dass es hier Sinn machen kann, innerhalb der Firmenwebsite, die zuvor in WordPress aufgesetzt wurde, einen Blog zu erstellen bzw. zu integrieren. Die Integration eines Blogs in eine Firmenwebsite hat viele Vorteile. Hierdurch kann zum einen der Traffic erhöht werden und Mitarbeiter können so durch ihre Blogbeiträge mit den Kunden in Kontakt treten. Beiträge können in Social-Media-Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + & Co. verbreitet werden und das erhöht die Chancen, neue Kunden zu generieren. Darüber hinaus schafft eine persönliche Bindung zum Kunden natürlich vertrauen.

Brauchst du für WordPress Programmierkenntnisse?

Auf keinen Fall! Als WordPress-Nutzer brauchst du keine Programmierkenntnisse. Es ist natürlich nicht von Nachteil, wenn du bereits Erfahrung in diese Richtung hast, jedoch macht das gerade WordPress aus. Es ist sehr einfach zu bedienen, auch ohne irgendwelche Vor- oder Wissenskenntnisse.

WordPress bietet dir für das Erstellen von Inhalten einen übersichtlichen Editor, der anderen bekannten Office-Programmen sehr ähnelt. So kannst du also auf einfachste Weise Texte erstellen, diese formatieren und anschließend veröffentlichen.

Wie du WordPress lernen kannst!

Wie ich bereits in den Zeilen zuvor geschrieben habe, eignet sich WordPress hervorragend für Anfänger, da du dir viele Dinge durch die nutzerfreundliche und einfache Bedienung selbst beibringen kannst. Es wird jedoch auch den ein oder anderen Punkt geben, an dem du dich beim Studieren von WordPress aufhängen wirst, da dieser vielleicht etwas tiefgreifender ist und Erfahrung benötigt.

Für diesen Fall bietet dir das Internet unzählige Seiten, auf denen du WordPress lernen kannst. Es gibt unter anderem WordPress-Seminare, WordPress Online-Kurse oder auch Webinare, mit Hilfe diesen du WordPress noch besser kennenlernen wirst. Natürlich gibt es auch die klassische Fachliteratur in Form eines WordPress-Buches.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter von blogge4geld abonnieren!