WordPress, SeedingUp, AAWP, AdWords, Google Home, Udemy, Linkgeiz – B4G-News 05/2016

Im Mai erschien unter anderem ein WordPress Sicherheits-Release, ein Website-Relaunch von SeedingUp und eine neue Version des AAWP-Plugin. Des Weiteren gab es wichtige Änderungen für Google AdWords-Kunden, Google Home, die Sommerspiele von Udemy und einen interessanten Artikel zum Thema Linkgeiz.

# 1 WordPress 4.5.2 – Sicherheits-Release

Am 06. Mai 2016 ist ein Sicherheits-Release für WordPress für alle bisherigen Versionen erschienen. Es wird empfohlen, dieses Release zu installieren bzw. WordPress zu aktualisieren.

Betroffene Schwachstellen der bisherigen Versionen sind zum einen die Third-Party-Bibliothek Plupload. Diese nutzt WordPress, um neue Daten hochzuladen. Des Weiteren befand sich in den Versionen 4.2 bis 4.5.1 eine XSS-Sicherheitslücke, die aber mit dem Release behoben wurde.

# 2 – SeedingUp – Website Relaunch & Neue Funktionen

Die Plattform SeedingUp*, mit der Blogger und Websiten-Betreiber durch das Verbreiten und Erstellen von Inhalten Geld verdienen können, hat im Mai seine Website relauncht.

Neben dem Relaunch bietet die Seeding-Plattform nun auch neue Möglichkeiten um im Internet Geld verdienen zu können. So wurde das Angebot für Advertiser sowie für Publisher erweitert. Das heißt, Inhalte können jetzt von Advertisern auch für Social-Media oder YouTube-Kanäle gebucht werden.

In Folge dessen können Publisher so ihre Einnahmen weiter steigern. Aber auch das Partnerprogramm von SeedingUp wurde erneuert. Für geworbene Neukunden, die innerhalb der ersten 12 Monate als Publisher aktiv werden, erhält man 30 €. Für Neukunden die in den ersten 12 Monaten als Advertiser aktiv erhält, erhält man 8 % auf die Buchungsumsätze.

# 3 – Amazon Affiliate for WordPress (AAWP) – Neue Version 3.1.2

Der Entwickler des AAWP-Plugin arbeitet fleißig an der Weiterentwicklung seines Amazon Affiliate-Plugins. Im Mai erschien die Version 3.1.2, welche einige neue Funktionen bietet. Weiter wurden noch einige Fehler behoben und das Plugin allgemein verbessert.

Neue Funktionen des Amazon Affiliate-Plugins sind das Click-Tracking, welches mit Google Analytics oder Piwik möglich ist. Zum anderen kann mit der neuen Version das Amazon-Logo für den Link-Shortcode ausgewählt werden. Darüber hinaus wurde das Caching verbessert und auch die Filter-Funktionalität.

Das Affiliate-Plugin kannst du nutzen, wenn du mit dem Amazon-PartnerNet im Internet Geld verdienen willst. Mehr zum Plugin, dessen Funktionen und Einrichtung kannst du in meiner Serie zum Plugin nachlesen.

# 4 – Neuer Online-Kurs von Peer Wandiger

Die Sommerspiele von Udemy, einem Portal für Online-Kurse, sind eröffnet. Hierbei geht es darum, innerhalb von 6 Wochen einen eigenen Online-Kurs zu erstellen. Peer Wandiger von SiN nimmt hieran teil und arbeitet derzeit an seinem ersten Online-Kurs. Thema des Online-Kurses ist das Amazon-Partnerprogramm.

Mehr zu seinen Erfahrungen bei der Erstellung des Kurses, Problemen und vielen weiteren Informationen, kannst du hier nachlesen.

# 5 – Google Home: Der Assistent der Zukunft?

Bei Google Home handelt es sich um eine kleine Box mit „Google Assistant“ und einem Speaker. Die Box von Google lässt sich dabei ausschließlich über die Sprache bedienen.

Google Home bietet unter anderem folgende Funktionen: Abspielen von Musik, Verwalten von Aufgaben und Terminen oder das Aufgeben von Reservierungen.

# 6 – Linkgeiz: Wieso du dich vernetzen solltest!

Mit dem Artikel „Linkgeiz …? Teilen macht Spaß!“ spricht Benjamin Brückner ein sehr beliebtes Thema bei Bloggern an. Es gibt immer noch zahlreiche Blogger, die aus Angst Leser zu verlieren, kaum auf andere Blogs oder Websites verlinken.

Dabei wird das Verlinken auf ähnliche bzw. themenrelevante Seiten und Beiträge von Google gerne gesehen. Der sogenannte „Linkgeiz“ ist eine veraltete und nicht mehr zeitgemäße SEO-Strategie. Wieso das so ist, erfährst du im eben erwähnten Artikel.

# 7 – Google AdWords – Wichtige Änderungen für Werbungtreibende

Google AdWords hat seinem Werbeprogramm einigen Neuerungen unterzogen. So bietet AdWords neue Anzeigeformate sowie einen neuen Buchungsprozess.

Die wichtigsten Neuerungen sind vor allem die Expanded Text-Ads, Responsive Display-Ads und Local-Search-Ads. Werbungtreibende können des Weiteren für Gebote auf Keywords nun auch nach Gerätetypen (Desktop, Smartphone oder Tablet) unterscheiden und ihre Anzeigen individuell erscheinen lassen.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter von blogge4geld abonnieren!