6 meiner Lieblings-Einnahmequellen im Internet

Mit dem heutigen Artikel möchte ich mich am Gewinnspiel von Rayk auf Geld-verdienen-exklusiv.de beteiligen. Zu gewinnen gibt es Amazon-Gutscheine im Gesamtwert von 100 €.

In diesem Artikel werde ich dir einige meiner Einnahmequellen nennen, mit denen ich auf meinem Blog, Geld verdiene.

Möglichkeiten, mit denen du als Blogger Geld verdienen kannst

Wie ich schon häufiger auf meinem Blog berichtet habe, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, um mit dem Bloggen Geld verdienen zu können.

So hat jeder Blogger andere Einnahmequellen, die er favorisiert. Die einen verdienen gutes Geld mit dem Affiliate-Marketing, die anderen mit der Direktvermarktung oder mit anderen Einnahmequellen.

6 meiner Lieblings-Einnahmequellen im Internet

1. Google AdSense

Google AdSense zählt zu einem meiner Favoriten, wenn ich an das Geld verdienen, mit dem Bloggen denke. Diese Einnahmequelle eignet sich vor allem für Anfänger.

Auch wenn man hier als Blogger eher „geringe“ Einnahmen erzielt, bedeutet diese Einnahmequelle jedoch kaum Arbeit und macht sie daher für jeden Blogger attraktiv.

2. Amazon

Das Amazon-Partnerprogramm bietet sich vor allem für Blogger an, die eine Nischenseite betreiben. Natürlich eignet sich das Amazon-Partnerprogramm auch für den klassischen Blog oder die klassische Website.

Der große Vorteil bei Amazon ist, dass der Shop eine sehr große Produktpalette enthält, die für fast jeden etwas zu bieten hat. Somit kannst du in der Regel zu jederzeit, Links aus dem Amazon-Partnerprogramm auf deinem Blog einbinden und mit Amazon Geld verdienen.

3. Rankseller

Bei Rankseller* handelt sich um eine Plattform, auf der Links verkauft und gekauft werden können. Hier kommen Advertiser (Auftraggeber) und Publisher (Blogger) zusammen.

Auf der Plattform kannst du dich auf einzelne Kampagnen bewerben und erhältst direkte Buchungsanfragen von Auftraggebern.

Hast du dich auf eine Kampagne beworben oder eine Buchungsanfrage angenommen, kannst du mit dem veröffentlichen eines Artikels sowie die Setzung eines Links, mit Rankseller, Geld verdienen.

4. Auxmoney

Bei Auxmoney* werden sogenannte Peer-2-Peer Kredite im Internet vermittelt.

Ich bzw. du als Blogger oder Websitenbetreiber, kannst mit dem werben neuer Kunden und Partner, mit Auxmoney Geld verdienen.

Die Provision, die man als Partner bei Auxmoney verdienen kann, kann wie folgt aussehen:

  • 21,00 € pro Kreditanfrage
  • 25,00 € ab 10 Kreditanfragen im Monat
  • + 1,5 % der Kreditsumme
  • 40,00 € pro Anleger, bei 100 € Anlagesumme
  • 50 % prozentuale Auszahlung auf Basis der Provision geworbener Partner

5. Finanzen.de

Das Partnerprogramm von finanzen.de* richtet sich an alle versicherungs- und finanzinteressierte Besucher eines Blogs.

So kann man als Affiliate, Versicherungs-, Vorsorge-, oder Finanzprodukte vermitteln und Provision verdienen.

Als Affiliate von finanzen.de kannst du beispielsweise bis zu unglaubliche 71,50 € pro Lead verdienen.

Mehr hierzu kannst du im Interview mit finanzen.de nachlesen.

6. SeedingUp

SeedingUp* ist ein Link-Marktplatz, auf dem es sowohl um die Linkvermietung, als auch um den Linkkauf geht.

Hier kann man mit seinem Blog aufgrund von Textlinks, Postlinks, Blogposts und einiges mehr, Geld verdienen.

Fazit

Wie oben schon kurz erwähnt, zählen diese eben genannten Möglichkeiten, zu meinen derzeit Lieblings-Einnahmequellen, im Internet.

Das kann sich natürlich im Laufe der Zeit ändern. Es kommen immer wieder neue Anbieter auf den Markt, mit denen man als Blogger Geld verdienen kann.

Mit Sicherheit wird das nicht mein letzter Artikel sein, indem ich meine Lieblings-Einnahmequellen, mal kurz aufführe :-).

Kommentare(2)
  1. Tobi 30. Dezember 2014
    • Sven Scheuerle 31. Dezember 2014

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter von blogge4geld abonnieren!