Diese Blogverzeichnisse solltest du als Blogger nutzen!

Bei einem Blogverzeichnis handelt es sich, wie es der Name schon sagt, um ein Verzeichnis, indem viele verschiedene Blogs gelistet werden. Blogverzeichnisse kann man sich ungefähr wie eine Art Branchenbuch oder ähnliches vorstellen. Blogs werden nach Kategorien unterteilt und im Verzeichnis gelistet.

In der Bloggerszene werden Blogverzeichnis vor allem deshalb genutzt, weil man hierdurch die ersten „schnellen“ Backlinks generieren kann. Es gibt zwar viele Blogverzeichnisse, in die man seinen Blog eintragen kann, doch leider nur wenige, die wirklich empfehlenswert sind.

Im heutigen Artikel möchte ich dir 3 Blogverzeichnisse vorstellen, die ich selbst nutze und dir empfehlen kann.

Die besten Blogverzeichnisse für deinen Blog

Bloggerei

Blogverzeichnis bloggerei.deDas Blogverzeichnis von bloggerei.de, zählt für mich zu einem der besten und größten Verzeichnisse für Blogs.

Im Gegensatz zu anderen Verzeichnissen, ist das Blogverzeichnis sehr übersichtlich und nutzerfreundlich gestaltet.

Nachdem du deinen Blog angemeldet hast, musst du das Publicon von bloggerei.de in deinen Blog einbauen. Für dieses Verzeichnis besteht also eine Backlink-Pflicht.

Innerhalb von 24 Stunden überprüft bloggerei.de deinen Blog und schaltet ihn, wenn alles in Ordnung ist, frei.

Des Weiteren bietet dir das Blogverzeichnis kleine Statistiken, die für dich ganz interessant sein können.

Aktuell hat bloggerei.de einen PR von 5.

BlogAlm

Blogverzeichnis BlogAlmBlogAlm zählt auch zu den Blogverzeichnissen, in die man seinen Blog, ohne Bedenken eintragen kann.

Auf der Startseite siehst du direkt eine Übersicht, aller zu Verfügung stehender Kategorien, in die du deinen Blog eintragen kannst.

Sollte keine passende Kategorie für deinen Blog vorhanden sein, kannst du den Webmastern von BlogAlm, eine neue Kategorie vorschlagen.

Um deinen Blog anmelden zu können, musst du dich zuerst registrieren. Danach in eine Kategorie klicken, die zu deinem Blog passt und anschließend auf „Link vorschlagen“ klicken.

Nach der Prüfung deines Eintrags, wird dein Blog im Verzeichnis freigeschaltet. Es besteht keine Backlink-Pflicht.

Aktuell hat BlogAlm einen PR von 5.

BloggerAmt

Blogverzeichnis BloggeramtBei BloggerAmt findet man direkt auf der Startseite, ein sogenanntes schwarzes Brett. Zu sehen sind hier jeweils Blogs, die in den einzelnen Kategorien gelistet sind.

Außerdem bietet das Blogverzeichnis ein internes Ranking von Blogs sowie die Möglichkeit, zur Abgabe einer Bewertung.

Um seinen Blog in das Verzeichnis eintragen zu können, musst du einfach auf die Schaltfläche „Anmelden“ klicken, eine passende Kategorie auswählen und deine URL eintragen. Im nächsten Schritt, kannst du deinen Blog dann noch mit wenigen Worten beschreiben.

Es besteht des Weiteren keine Backlink-Pflicht.

Aktuell hat BloggerAmt einen PR von 3.

Fazit

Heutzutage haben Verzeichnisse, hierunter auch Blogverzeichnisse, nicht mehr so eine große Bedeutung für den Backlink-Aufbau.

Jedoch kann es mit Sicherheit nicht Schaden, seinen Blog, in ausgewählte Blogverzeichnisse einzutragen.

Hast auch du Verzeichnisse, die du mir bzw. uns empfehlen kannst? Dann freue ich mich über dein Kommentar! 🙂

Kommentare(11)
  1. Rayk 20. November 2014
    • Sven Scheuerle 20. November 2014
  2. Tobi 21. November 2014
    • Sven Scheuerle 22. November 2014
  3. Chris 28. Mai 2015
    • Sven Scheuerle 29. Mai 2015
  4. Edelstahlpflege 23. November 2015
  5. stephan 1. März 2016
  6. Marianne 16. April 2016
    • Sven 17. April 2016
  7. Martinik 26. Mai 2016

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter von blogge4geld abonnieren!