News-Artikel oder doch zeitlos?

Als Blogger stellt man sich wohl öfter mal die Frage, ob es besser ist einen News-Artikel zu schreiben oder doch auf einen zeitlosen Artikel zurückzugreifen.

Wie wir ja bereits alle wissen, ist ein Blog ohne Artikel nur ein gespenst im Internet. Die Artikel hauchen dem Blog leben ein und sorgen „hoffentlich“ für den ein oder anderen Besucher.

Der „ein oder andere Besucher“ kann einem Blogger natürlich auch die ein oder andere Einnahme bringen.

Möchtest du mit deinem Blog also Geld verdienen, solltest du dich gegebenfalls für eine Art von Artikeln entscheiden. Natürlich kannst du auch beide Arten in deinem Blog nutzen, was ich aber nur bedingt empfehle.


News-Artikel

Wie der Name „News“ schon sagt, geht es in diesen Artikeln um Neuigkeiten.
In einem News-Artikel sollten nur Themen behandelt werden, die im besten Fall nicht älter als 1-2 Tage sind.
In der Regel kann ein News-Artikel aus mindestens  300 Zeichen bestehen.

Diese Art von Artikel kann man sich wie Zeitungsartikel vorstellen, um es mal besser darzustellen. In einer Zeitung lesen wir im besten Fall über Vorkommnisse, die einen Tag zuvor in der Welt geschehen sind.

Der Vorteil bei News-Artikeln in einem Blog, die Zugriffszahlen (Traffic) können innerhalb kürzester Zeit in die Höhe schnellen.

Ist zum Beispiel etwas besonderes passiert, was die Leute dazu veranlasst, danach zu googeln – weil es so unheimlich von Interesse ist, und hast genau du im richtigen Moment darüber geschrieben, dann kannst du von hohen Zugriffszahlen auf deinem Blog ausgehen.

Der Nachteil wiederum ist, News-Artikel bieten keine Nachhaltigkeit. Ist das Thema nicht mehr aktuell, dann interessieren sich die Leute auch nicht mehr dafür.

Zeitlose Artikel

Ein zeitloser Blogartikel ist genau das Gegenteil von einem News-Artikel.
Zeitlose Artikel werden geschrieben, weil sie wie schon gesagt „zeitlos“ sind und der Inhalt jederzeit hilfreich sein kann. Hier stehen Informationen, die ein Leser auch nach Wochen oder Monaten für sich nutzen beziehungsweise für sich verwenden kann. Diese Artikel dürfen erfahrungsgemäß gerne aus mindestens 500 Zeichen bestehen.

Durch zeitlose Artikel, die Nachhaltig sind,  erhofft man sich als Blogger natürlich einen dauerhaft stabilen Besucherstrom.

Jedoch kann man auch aus „News-Artikeln“ einen zeitlosen Blogartikel kreieren.

Angenommen heute konnten wir im Internet lesen, dass es auf blogge4geld.de 5 Euro zu verschenken gibt.
Solch eine Nachricht würde sich rasend schnell im Internet verbreiten.

Nun könnte man hingehen und von dieser Neuigkeit profitieren. Aber nicht mit einem „News-Artikel“ sonderen mit einem „zeitlosen-Artikel“, indem wir nicht über die Neuigkeiten (5 Euro verschenken) an sich schreiben, sondern vielleicht eher darüber, „wer steckt hinter der Seite von blogge4geld.de“.

Da in diesem Moment vermutlich so einige im Internet nach der Neuigkeit „5 Euro zu verschenken“ suchen würden und diese im Zusammenhang mit „blogge4geld.de“ steht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch einige dieser User auf deinen Artikel stoßen werden.

Fazit

Ob News-Artikel oder zeitlose Blog-Artikel, beide Artikel-Arten werden deinem Blog leben einhauchen und dir Leserschaft bescheren. Wenn du dir allerdings langfristig eine gute Grundlage legen willst, solltest du dich eher auf zeitlose Artikel konzentrieren.

Kommentare(1)
  1. locke 20. Mai 2015

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter von blogge4geld abonnieren!