Wieso eine Facebook-Fanpage nutzen?

Facebook ist wohl eine der beliebtesten Plattformen, die von den deutschen genutzt wird um sich auszutauschen, zu teilen, zu posten oder zu kommentieren. Außerdem ist es aus den meisten Köpfen und vor allem aus dem Alltag kaum noch wegzudenken.

Genau das haben auch die Unternehmen erkannt und nutzen Facebook, um ihren Markenwert zu steigern und ihn weiter zu verbreiten. Wieso sollten wir Blogger uns diese Möglichkeit entgehen lassen?

Facebook

Ich gehe stark davon aus, dass jeder, der gerade diesen Artikel liest, Facebook bekannt ist. Dennoch möchte ich kurz erklären, welcher Grundgedanke dahinter steckt.

Facebook (Gesichtsbuch) wurde damals entwickelt um Studenten in US-Amerikanischen Colleges zu verbinden (Wikipedia.org). Aus der Idee entstand dann eines der größten und erfolgreichsten Unternehmen überhaupt. Heute sind es nicht nur Studenten, die Facebook nutzen – nein, die ganze Welt, alles und jeder nutzt diese Plattform.

Damit du mal eine ungefähre Vorstellung von den Nutzerzahlen hast, hier mal eine kleine Übersicht:

http://www.wollmilchsau.de/wp-content/uploads/2009/07/facebook-nutzer-zahlen.jpg

Facebook Nutzerzahlen

Genau aus diesem Grund ist es ratsam, eine Facebook-Fanpage zu erstellen. Denn hierdurch kannst den Bekanntheitsgrad deines Blog´s nochmal steigern. Natürlich solltest du auch Social-Media Buttons in deinem Blog eingebaut haben – wovon ich jetzt einfach mal ausgehe :-).


Die Facebook-Fanpage

Mit einer Facebook-Fanpage stehen dir naürlich wieder weitere Türen offen. Und wenn du mit deinem Blog Geld verdienen willst, sind Besucher das A und O. Auf der Facebook-Fanpage kannst du Beiträge teilen, mit „neuen“ Lesern in Kontakt treten und so weiter.

Deine Leser können auf deiner Fanpage den „Gefällt mir“-Button drücken!
So sieht jeder, dem deine Fanpage gefällt, alle neuen Beiträge auf seiner eigenen Facebook-Startseite. Mit einem Klick können deine Beiträge dann geteilt werden und schon wissen auch alle Facebook-Freunde bescheid.

Das ist natürlich eine Wunschvorstellung, denn so einfach und leicht funkioniert es dann auch wieder nicht. Soll heißen, mit gutem Content (Inhalt) kann man es aber dennoch schaffen!!!


Gründe für eine Facebook-Fanpage

1. Facebook ist die zweithäufigst besuchte Internetseite

2. Facebook ist kostenlos

3. bessere „Kundenbindung“

4. steigende Besucherzahlen

5. einfache Inhaltsverbreitung

Fanpage erstellen

Über diesen Link –> Create your Facebook-Fanpage kannst du deine eigene Fanpage auf Facebook erstellen. (Naürlich musst du dich bei Facebook vorher registrieren, wenn du noch kein Mitglied sein solltest.)

  • Nun musst du zwischen folgenden Zweigen auswählen.
Facebook-Fanpage

Facebook-Fanpage erstellen

Ich persönlich würde hier „Unternehmen, Organisation oder Institution“ auswählen.

  • Jetzt musst du eine Kategorie auswählen sowie einen Namen vergeben. Ich nehme hier einfach den Namen meines Blog´s.
  • Als nächstes gelangst du in die „Auto-Einrichtung“. Hier kannst du eine kurze Beschreibung abgeben, deine Internetadress angeben, ein Profilbild hinzufügen oder auch gleich Freunde auf die Fanpage einladen
Auto-Einrichtung Facebook-Fanpage

Ersteinrichtung der Facebook-Fanpage

Wenn das alles erledigt ist, gelangst du auf deine eben erstellte Fanpage. Jetzt heißt es Inhalt erzeugen!

Ein kleiner Hinweis noch zur individuellen Facebook-Internetadresse. Du hast die Möglichkeit eine eigene URL zu vergeben. Bei mir wäre das dann beispielweise www.facebook.com/blogge4geld.

Über diese URL können deine Leser die Fanpage dann direkt erreichen.  Dies funktioniert allerdings erst, wenn mehr als 25 Facebook-Nutzer auf den „Gefällt-mir“-Button geklickt haben. Bis dahin bekommst du eine Facbookeigene URL.


Fazit

Facebook sollte aufjedenfall ein „MUSS“ für jeden Blogger sein. Nirgendswo ist es so einfach neue Inhalte zu verbreiten und neue Leser zu erreichen. Natürlich darf man sich das ganze nicht zu einfach vorstellen. Auch hier steckt viel Arbeit dahinter. Aber als weiterer Verbreitungskanal sollte eine Facebook-Fanpage definitiv vorhanden sein.

 

 

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter von blogge4geld abonnieren!